Büroservice Heinke
Büroservice   Heinke

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.   Vertragsgrundlage

1.1 Für alle Leistungen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2 Abweichungen von diesen AGB bedürfen der Schriftform oder der ausdrücklichen

      schriftlichen Bestätigung.

1.3 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die von ihm angenommenen Tätigkeiten nach besten

      Kräften und unter Einsatz aller ihm zur Verfügung stehenden Mittel, Kenntnisse und

      Erfahrungen durchzuführen.

 

2.   Preise und Zahlungsbedingungen

2.1 Die Preise verstehen sich inklusive der zurzeit geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2.2 Bei Postsendungen gehen Porto und Verpackung zulasten des Auftraggebers.

2.3 Die Abrechnung der Leistung erfolgt per Rechnung. Die Zahlung ist spätestens innerhalb

      von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug zu leisten. Im Einzelfall behält

      sich der Büroservice Heinke vor, Leistungen gegen Nachnahme oder Vorkasse durch-

      zuführen.

2.4 Der Büroservice Heinke behält sich das Eigentum an der dem Auftraggeber erbrachten

      Dienst-leistung bis zur vollständigen Bezahlung vor.

2.5 Preisänderungen, Druckfehler und Irrtümer sind vorbehalten.

 

3.   Lieferfristen / Rücktritt

3.1 Verbindliche Liefer- und Leistungsvereinbarungen müssen schriftlich vereinbart werden.

      Die Auftragsbestätigung erfolgt per Post, Fax oder E-Mail. Die vereinbarte Lieferfrist beginnt

      mit dem Datum der Auftragsbestätigung.

3.2 Die Lieferfrist verlängert sich gegebenenfalls um die Zeit, die der Auftraggeber benötigt, die

      für die Ausführung des Auftrages notwendigen Angaben und Unterlagen zu übergeben.

3.3 Bei Nichteinhaltung einer schriftlich zugesagten Lieferfrist, ist der Auftraggeber berechtigt,

      dem Schreib- und Büroservice Heinke schriftlich eine angemessene Nachfrist zu setzen.

      Wird die Nachfrist nicht eingehalten, hat der Auftraggeber das Recht, vom Vertrag zurück-

      zutreten.

3.4 Der Büroservice Heinke ist zu Teillieferungen berechtigt, sofern nicht ausdrücklich etwas

      anderes vereinbart wurde.

3.5 Tritt der Auftraggeber von seinem Auftrag zurück, so hat der Auftraggeber für den ent-

      gangenen Gewinn bzw. schon erstellte Schreibarbeiten eine pauschale Entschädigung des

      kalkulierten Rechnungsbetrages zu zahlen.

 

4.   Gewährleistung / Haftungsausschluss

4.1 Reklamationen können nur anerkannt werden, wenn sie innerhalb von 8 Tagen nach

      Lieferung schriftlich angemeldet werden. An den Leistungen darf nichts geändert werden,

      da sonst der Gewährleistungsanspruch entfällt.

4.2 Die Gewährleistungspflicht beschränkt sich auf Nachbesserung oder Ersatzleistung.

4.3 Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für Schäden und Verzögerungen, die auf-

      grund von Störungen der EDV-Anlage, des Datennetzes, Handlungen Dritter oder höherer

      Gewalt beruhen, sofern nicht im Einzelfall grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen

      sind.

4.4 Soweit nichts anderes vereinbart wurde, sind weitergehende Ansprüche des Auftraggebers -

      gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen.

4.5 Es besteht keine Haftung für Schäden, die nicht im Liefergegenstand unmittelbar entstanden

      sind; insbesondere wird keine Haftung für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögens-

      schäden des Auftraggebers übernommen. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern

      der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

4.6 Für Fehler in den Schreib- oder Korrekturarbeiten wird keine Haftung übernommen.

 

5.   Schweigepflicht

5.1 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, sämtliche Informationen, die ihm für die Durchführung

      der Arbeiten zur Verfügung gestellt werden vertraulich zu behandeln und hierüber gegen-

      über Dritten dauerhaft Stillschweigen zu bewahren.

 

6.   Datensicherheit

6.1 Der Auftragnehmer ist stets bemüht, die ihm überlassenen Daten sowohl beim Daten-

      transfer, als auch bei der Datenverarbeitung vor dem unberechtigten Zugriff Dritter und der

      Beeinträchtigung durch Viren oder Sabotageprogramme zu schützen. Ein absoluter Schutz

      kann jedoch nach dem heutigen Stand der Technik nicht gewährleistet werden.

      Der Auftraggeber wird auf das in diesem Zusammenhang verbleibende Risiko ausdrücklich

      hingewiesen.

 

7.   Sonstiges

7.1 Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB bleiben die restlichen Bedingungen

      weiterhin wirksam.

7.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.

 

Leipzig, 15.02.2018                                                                                    Wolfgang Heinke

 

Hier finden Sie uns

Büroservice Heinke

Wolfgang Heinke

Lobstädter Str. 22
04279 Leipzig

Kontakt

Rufen Sie einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schreib- und Büroservice